Gedanken eines Devotees
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/world-in-my-eyes

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Warum hat man als Mann eigentlich diese eine verdammte Schwäche gegenüber der Frau??
Scheiße.
10.3.07 01:39


Werbung


"Personal Reflexion"

Einmal durch die Hölle und wieder zurück. --- Übertrieben? Ja, vielleicht.
Warum ich heute Abend, so plötzlich, wieder einen Eintrag verfasse? Und das überhaupt mache? Ehrlich gesagt keine Ahnung.
Tja es ist nun fast schon ein Jahr verstrichen. Seit den letzten Zeilen. Und natürlich - es ist viel passiert seit dem. Vieles offensichtlich, aber vieles auch eben, was man nicht sieht. Oder besser nur die, die (in diesem Fall) mich kennen. Gut kennen.
Ja es ist zu lang, zu müssig jetzt diese lange Zeit komplett zu reflektieren.
Aber es ist so viel passiert - mit mir. Und ich möchte es gerne in Worte fassen...Aber nie fiel es mir so schwer.
Nun sitz ich also hier und tzzz weißt nicht wie ich anfangen soll, bzw. was ich schreiben soll.
Woran ich gerade ständig denken muss - "Die erste Freundin vergisst du nie"
Stimmt.
Vor allem, wenn du mit der zweiten voll daneben gelangt hast.
..Es ist schon schade, warum läuft es (fast) immer gleich ab?
"erste" Freundin. Allein dieses "erste" möchte man doch nie wahrhaben. Da klingt es schon wie eine Beleidung. Die erste lange Beziehung. Nein, da ist dann nur die Vorstellung mit dem Partner alt zu werden, gleich den richtigen gefunden zu haben.

Und dann?
Dann kommt iwann die Ernüchterung. Das Eingeständnis. Es hat nicht geklappt. Meine "große" Liebe ist nun also wirklich meine "erste" Freundin. Aber eben nicht die Letzte.

Nein Sören, du bereust nicht deine Entscheidungen. Von denen du viele in den letzten Monaten treffen musstest. Und doch - Wehmut..Sentimentalität. Naja so bin ich eben.

Aber warum musste ich meinem Leben zuletzt einen solchen Drive verleihen? Hat wohl so sein sollen
Tja meine zweite Beziehung. Kurz - Intensiv - voller Fehler.
Aber ich habe es hinaus geschafft. Nicht leicht, aber aus eigener Kraft!!
Kennengelernt. Überhastet? Ja. "Zusammengekommen". Überhastet? Ja. Zusammengezogen. Überhastet? Ja. Nach Hamburg gezogen. Überhastet? Ja, wahrscheinlich.
Unglücklich geworden. Wie im Käfig gefühlt. Probleme über Probleme. Nichts wie früher....
Tja und dann? Keinen Ausweg gesehen...Betrogen und ja auch belogen.
Und nun wieder zurück.
Ja so steh ich also hier. Ein "böser" Junge , der das bereut was er getan hat und dennoch nichts ungeschehen machen kann. Der seine Strafe von vielen Seiten wohl noch lange absitzen muss..
Ja und nun von weitem betrachtet.Mit etwas Abstand. Sehe ich (leider) alles nun viel nüchterner.
Ich wäre gern verliebt.
Ich hätte gern eine Freundin.
Aber: Geduld bringt Rosen

Aber ich möchte alte Fehler kein zweites Mal begehen. Ich bin von einem Extrem ins andere. Und eine Freundin hats glaube ich schon sehr treffend formuliert.
"Ich bin ja mal gespannt, wen du als Mittelweg findest"
Ich auch

Ich würde gern mal wieder mit dir reden Michelle. Aber du möchtest es nicht.
Du magst mir nicht antworten.
Wenn ich deine Bilder sehe, dann tut mir das weh. Ich weiß, ich habe dir auch weh getan. Und ich habe auch nicht alles richtig gemacht. Aber warum nicht reden?
Zur dir wahr ich immer ehrlich. Dich habe ich nicht betrogen. Und dass kann ich reinen Herzen sagen...



Naja vll schreibe ich ja ein ander mal weiter

Ich wünsche euch, die dies zufällig lesen sollten, eine gute Nacht

Und hey - warum keine alte übernomme Sitte neu aufnehmen??

Musiktipp!!!
Ballroom - 4AM (Marc O'Tool Remix)


Bis bald, euer alter
Doc
7.3.07 01:41


Puuh ich denke dieser Eintrag jetzt, war wohl schon lange lange überfällig. Das bringt natürlich die Gefahr mit sich, dass dieser Eintrag leicht einen "Montag war ich hier, Dienstag dort" - Cahrakter erhält...aber nun gut.

Also seit meiner letzten Schreibe ist natürlich wieder viel passiert.
Keine Lust das alles einzeln aufzuzählen...denn wie ihr sicher schon gemerkt habt ist mein Blog nicht dazu gedacht Erlebtes wiederzugeben, sondern gewonnene Lebenserfahrung aus Erlebetem festzuhalten.
Trotzdem ganz kurz:
Unsere Geburtstagsparty (Frank, Ann-Ki, Sören) verlief allgemein recht ruhig. Ich denke sie war gelungen denn sie hat Spaß gemacht...auch wenn 2-3 schon einen relativ anstrengenden Pegel hatten ..als Veranstalter hat man eben leider seine Pflichten
Naja dann war ich eine Woche mit meiner "ganzen" Familie im Urlaub, sprich auch meine Schwester war dabei...weshalb die Woche leider etwas an Erholung eingebüßen musste :-/
Ja und nun arbeite ich wieder, Urlaub ist vorbei, und mein FSJ neigt sich dem Ende entgegen.
Mittwoch Abend war ich mit Mischi, Bob und der Franzel noch in der "Garage"...erwähne ich jetzt deshalb, weil der Abend doch sehr prägend war. Vor diesem Besuch der "Garage" konnte ich Black ( dazu zähle ich Hip Hop, R'n'B und ähnlich unchillige Sprechgesang-Musik) temporär austehen ( also mal so ne viertel..vll auch halbe Stunde)...gut an diesem Abend musste ichs tatsächlich gute 4 - 5 Stunden am Stück aushalten...denn naja die Garage scheint mir mal zu 95% eine schreckliche Black und Punk-Hütte zu sein (Letzterer Musikstyle ist übrigens auch auf die schwarze Liste gerückt ) Also bis da mal irgend ein elektronisches Tönchen die Boxen verlässt, muss der Osterhase scheinbar 3 mal da gewesen sein
Kurz gesagt da geh ich nicht mehr hin ...Martin hat sich auch schon gefreut, dass er nicht mit war
Als nächstes ist mit Daniel und Martin dann wohl Edelfettwerk oder die Docks oder....naja mal schaun angesagt.
..Soooodas war ein langer Absatz über Musik - den musste ich loswerden Gute Trance ( niveauvolle elektronische Tanzmusik á la Tiesto, Paul van Dyk, Armin van Buuren etc.) ist einfach mal das Steilste und sich fallen zu lassen (der war ungwollt zweideutig).
Zum Abschluss: Rock vs. Techno
...Übrigens auf die Sensation White mit Martin...das wärs auch nochmal *g*

Hmm ja, der Martin hat sich nun also auch schleichend verabschiedet, wohnt jetzt innerhalb der Woche in Schnelsen und kommt zum WE mal nach Stelle zurück. Hab so die befürchtung mich wird Ähnliches ereilen...aber gut das ist der Weg. Zum Studium muss ich eh weg. Schmerzhaft wirds, Trennungen sind wohl für wenige Menschen einfach.

Naja morgen Frühdienst...ich mach mal die Schotten dicht.
Als Musiktipp: 50 Cent mit ...kleiner Spaß

Hört euch mal Karen Overtons Club Mix von "Your Loving Arms" an - genialer Vocaltrance...oooder Late Night Alumni mit "Empty Streets" .. geniale Flächen und dann diese....ok ich hör auf

Kauft euch einfach die neue "In Search of Sunrise 5" und denn läufts

Macht's gut und so...ihr wisst ja "Life is but a walking shadow" - man sieht sich immer weniger.

Und verstehts nicht falsch, ich mag auch die bouncenden Hopper und Punker unter euch , die das hier lesen sollten

machtit'
...der gute DocZ
28.5.06 00:04


Sooo, ich denke die Zeit ist mal wieder reif für einen Eintrag, zumal ich die nächste Woche über gar nicht da bin.
Etwas besonderes seit dem letzten Eintrag vorgefallen? - mhh, nein.
Mir muss nur leider immer wieder auffallen, dass mein Blog seit einiger Zeit etwas an Tiefe verloren hat, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass mitlerweile doch schon einige Leute mehr als Martin und ich von dessen Existenz wissen.
Man schreibt einfach nicht mehr frei seine (auch oft einfach männlichen Gedanken auf, weil man Angst hat es könnte zu Problemen führen...
Nun ja beginne ich also mit dem heutigen Tage, mal sehen, worauf ich im Verlaufe meines Eintrags vielleicht noch so komme.
Heute war ein schöner Tag.
Weil ich 1. bei meiner Michelle sein konnte und 2. frei hatte
...Hmm so über Carens Gedanken nachgedacht und Parallelen erkannt:
Michelle ist auch meine erste ernsthafte Beziehung. Wir hoffen genauso, dass wir uns für immer lieben und zusammenbleiben. Und genauso kann es sein, dass es naiv ist, von eben diesem überzeugt zu sein. Der Clou ist also, als Menschen erwachsen zu werden, aber genauso auch die Beziehung "mitwachsen" zu lassen.
Nachgedacht und erkannt:
Bei uns ist es nicht so einfach. Ich, und genauso Michelle, sind Personen die denke ich viel reflektieren und nicht einfach so mal "zusammen" sind. Ich bin absolut kein Mensch des Smalltalks.

Nun ich habe schon einige Fehler gemacht. Dazu gehört sicherlich z.B. auch die "McDonalds Frau", wo ich früher die Kreuzberger Bremse hätte ziehen müssen Der Punkt ist allerdings ein anderer: Man muss aus seinen Fehlern lernen und seine negativen Erfahrungen ins Positive umwandeln.
Worauf ich hinaus will: Jeder Mensch hat seine Schwächen...glücklicherweise habe ich meine schon früh erkannt, wie z.B. meine Anfälligkeit zu anderen netten Frauen zu nett zu sein
Das Wichtige ist nur diese Probleme selber zu erkennen. Wenn du dies schaffst, ist das schon die halbe Miete. Denn von nun an weißt du in jedem Augenblick darum, was du in bestimmten Momenten noch machen darfst und was nicht. Das ist ein ganz entscheidender Aspekt. Zu schnell stellt man sonst mit nichtigen Dingen wiederum überaus Wichtige in seinem Leben aufs Spiel.
Heute hatte ich nämlich wieder eine solche Erfahrung, wo ich hätte etwas falsch machen können, aber die Problematik erkannte und das Richtige tat...Nunja deshalb komme ich im übrigen auch auf das Thema

Was ich eigentlich damit nur noch einmal herausstellen wollte:
Meine Beziehung zu Michelle ist nicht so eine "naive" "erste" Beziehung.
Denn ich denke meine Erfahrung letztes Jahr in der "Stille" in Taizé dazu war sicher kein Zufall. Es war ein kurzer, aber doch so wichtiger Dialog mit Gott.
Ich werde für diese Liebe immer kämpfen. Dabei wird mir mein Glauben helfen - dabei wird mir die Psychologie helfen.

So nun möchte ich aber noch über ein paar einfachere Dinge sprechen - der vorangegangene Teil war nämlich wie immer sehr anstrengend

Mein bester Freund wird also wie es aussschaut nun zum Beginn der Ausbildung am Montag dann auch nach Schnelsen ziehen. Dann wird Edelfettwerk angesagt sein und all sone dollen Dinger! Hmm..wird sicherlich wieder viel verändern, aber naja, ich denke wir kriegen das gut hin. Ich bin ja auch schon seit fast einem Jahr täglich in Hamburg.
Ja..ansonsten ist gehts mitm Laufen wieder rund. Heute hab ichs leider wegen des Regens nicht geschafft. Nihct so gut, aber was solls.
Am 1.5. ist Deichlauf, ich denke bei dem werden Martin und ich teilnehmen um erstmal überhaupt so einen Wettkampf im kleinen Stil kennenzulernen. Danach wird fleißig trainiert, mal sehen, vll auch "cross" also kombiniert mit Schwimmen und dann wird im Sommer hoffentlich der erste ernsthafte Volkslauf mitgemacht. Wunderbar.
Japp japp und übermorgen ( oh morgen schon ) bin ich dann erstmal für eine Woche im Urlaub in Taizé in Frankreich. Darauf freue ich mich dieses Jahr auch sehr, weil mein Glaube im letzten viertel Jahr durch die Wüste geschickt wurde. Das war uneheimlich hart und hat sehr an mir gezerrt, aber ich habe erkannt, dass genau das im Leben eines Christen sehr sehr wichtig ist und nötig ist um fest im Glauben verwurzelt zu bleiben.
...ahh und ich seh gerade: In fast 2 Monaten ist Depeche Mode live! in concert angesagt. Große Sache. Genial. Ich freu mich.


Gut ich denke dass reicht erst einmal.

Noch ein Musiktipp: ( Kleines Tribut an Sandra )

Personal Jesus (Pump Mix!)
Ach ja - Depeche Mode ist schon irgendwie ein Teil meines Lebensgefühls


Schlaft schön,
euer vielleicht schon etwas eigenartiger
DocZoren
31.3.06 00:16


Nachdem ich in letzter Zeit bereits einige Personen aufgrund ihres unsteten Blogverhaltens ermahnen musste, wird es für mich selber wieder einmal Zeit einen Meilenstein in der Weltgeschichte zu hinterlassen.

Zu Recht, Zu Recht....Denn:
Die Asklepios Klinik Eilbek, die Klinik im Park , begrüßt zum 15.08.2006 ganz herzlich ihren neuen angehenden Doktor "Sören Peter Behr".
Was lange währt, wird endlich gut...so könnte man es beschreiben.
Mein Weg wird dadurch weiter rücksichtslos geebnet. Wirkliche schöne Sache.
Das Ganze wird dann wohl so aussehen, dass ich zu oder während meiner Ausbildung endlich ein Auto bekommen werde, versuchen werde zwischen Stelle und Eilbek zu pendeln und somit nicht nach Hamburg ziehen werde, so dass ich geographisch näher bei Lüneburg und damit auch näher bei meinem Schatzü bleibe

Martin, dessen Zivildienst ja nun schon zum 31.März endet, wird hingegen bei der Albertinen-Gruppe unsere heißgeliebte generalisierte Pflegeausbildung beginnen können , die ich leider aufgrund meines spät endenden FSJ's über Bord schmeißen musste.
Nun, da das Amalie-Sieveking Krankenhaus bzw. die gesamte Albertinen Gruppe hingegen in Schnelsen liegt wird er (sollte es tatsächlich alles klappen) dort ein Zimmer nehmen und somit Schnelsen wohnen.

Meiner Meinung nach hört sich das alles astrein an und ich bin froh, wie es gekommen ist.

Das heißt im Klartext: noch 4,5 Monate FSJ, super nette Kollegen, hinterfotzige Kollegen, einen Zivi-Kollegen der von Tag zu Tag klüger scheißt und mir zeitweise exorbitant auf die Nüsse geht.
Eine zumeist liebe Familie und eine Schwester mit der ich mich sehr sehr gut verstehe, auch wenn ich sie nur alle viertel Jahr mal spreche, weil ich mich nie bei ihr melde(Freunde von mir kennen das Phänomen ) Die liebste, genialste, tollste, wunderbarste Freundin der Welt, meinen besten Freund und sehr gute Freunde.
Bald ein wunderbarer Taizé Urlaub um auszuspannen und von wo aus ich dann mit meinem neuen Handy (worauf im so doll freu :D) auch chatten kann und e-mail schreiben und alles mögliche machen kann *g*

Gut da hören, wir mal auf....auch wenn ich noch viel mehr schreiben könnte/wollte

Morgen Spät, Freitag Früh und dann We + Schatzü hehe.....hehehehehe..hihihii

Musiktipp:

Armin van Buuren (feat. Justine Suissa) - Wall Of Sound
+ noch ein Golddigger, aber ein anderer als Sandra ihrer
Armin van Buuren (feat. Martijn Hagens) - Golddigger

Ich wünsche euch alles Gute!

Euer DocZ ...loool
9.3.06 00:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung